Speichern mehrerer RDP-Verbindungen für den selben Server unter Windows

Unter Windows ist das Speichern mehrerer RDP-Verbindungen zum gleichen Server nicht möglich, da bei einer Änderung der Zugangsdaten alle anderen Verbindungsdateien, welche auf die gleiche Adresse verweisen ebenfalls geändert werden.

Um das zu umgehen, kann für jede Verbindung eine eigene Adressumleitung in der Hosts-Datei eingerichtet werden.
Die Hosts-Datei findet sich unter „C:\Windows\system32\drivers\etc\“ und lässt sich mit jedem Texteditor öffnen und bearbeiten.

Ein Beispiel für eine derartige Umleitung könnte wie folgt aussehen:

# Remote-Desktop-Verbindungen
85.183.23.150 juni.[kunde].rdp
85.183.23.150 admin.[kunde].rdp

Durch die Endung „.rdp“ sollte gewährleistet sein, dass man sich nicht irgendwelche tatsächlich existenten Server blockiert.

Anschließend kann in der Verbindungsdatei das Ziel auf juni.[kunde].rdp bzw. auf admin.[kunde].rdp gesetzt werden. Durch die Vergabe unterschiedlicher Zieladressen ist ein unabhängiges Ändern der Daten möglich.

 

Hinweis: Einige Antiviren-Programme blockieren den Zugriff auf die Hosts-Datei. Diese müssen also vor einer Änderung deaktiviert werden.

Leave A Comment?

You must be logged in to post a comment.